Hier deine Sprache auswählen

Hier finden Sie uns

Hans-Christian-Andersen-Schule
Vennhofallee 85
33689 Bielefeld

Kontakt

Sekretariat: 

05205/87967111

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hans-Christian-Andersen-Schule
Hans-Christian-Andersen-Schule

Fred der Frosch an der Hans-Christian-Andersen-Schule -     Eine Autorenlesung zum 80. Geburtstag der ehemaligen Rektorin Thies

Konrektorin Dr. Petra Vogel-Deutsch, die ehemalige Schulleiterin Melanie Thies und der Schulleiter Oliver Pape

Am 07.10.2016 wurde Melanie Thies, ehemalige Schulleiterin der Hans-Christian-Andersen-Schule, 80 Jahre alt. Auf Anregungen ihrer Tochter Wiltrud Thies fand anlässlich des beachtenswerten Lebensweges und gesegneten Alters ihrer Mutter eine kostenfreie Lesung an der Hans-Christian- Andersen-Schule statt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 der Hans-Christian-Andersen-Schule staunten nicht schlecht als sie von ihrem Schulleiter Oliver Pape hörten, dass Melanie Thies einmal seine Schulleiterin gewesen ist. 20 Jahre ist es her, als Melanie Thies den jetzigen Schulleiter als Junglehrer an der Schule in Empfang nahm. Thies selbst war von 1984 bis 1997 Rektorin an der Hans-Christian-Andersen-Schule, ehe sie sich in den verdienten Ruhestand verabschiedete.

Ihre Tochter Wiltrud Thies war selbst Schulleiterin in Gießen und Mitglied im Expertenkreis „Inklusive Bildung“ der Deutschen UNESCO-Kommission.

Heute arbeitet sie in der Schulberatung und Fortbildung für inklusive Schulentwicklung im In- und Ausland. Neben zahlreichen Fachveröffentlichungen erschien 2013 das erste Kinderbuch „Fred, der Frosch; und eine Schule für alle“. Aus diesem Buch las sie nun für die Schülerinnen und Schüler der Andersen-Schule.

„Fred, der Frosch, und eine Schule für alle“ ist ein Bilderbuch, das das gesellschaftlich aktuelle Thema der inklusiven Bildung kindgerecht aufgreift. Kinder erleben in dem kleinen Frosch einen Protagonisten, der seiner Einschulung in die Schule - wie die meisten Kinder - ambivalent gegenübersteht: einerseits freut er sich sehr, andererseits sorgt er sich, ob er sich wohlfühlen wird unter all den verschiedenen, teils fremden Kindern. Fred, der Frosch, geht in eine inklusive Schule, in der alle Kinder anders als früher gemeinsam unterrichtet werden.

Damit passt das Buch hervorragend zum Schulprofil der Hans-Christian-Andersen-Schule, die als Schule für gemeinsames Lernen und „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ ein hohes Engagement im inklusiven Bereich der Schulentwicklung aufzeigt. Toleranz, Gerechtigkeit und ein friedvolles Miteinander sind nicht nur Bestandteile des aktuellen Schulprogramms, sondern den Schülerinnen und Schülern ein wichtiges Anliegen. So wirkten die Kinder bei der dialogischen Lesung aktiv und mit viel Engagement mit.

Seit vielen Jahren gehören Autorenlesungen als Bestandteil der umfangreichen Leseförderung in den Schuljahreskalender der Andersen-Schule. „Dass diese besondere Lesung nun als Geschenk in die Schule kam, ist herausragend“, so Oliver Pape. Und so galt der herzliche Dank der Schule auch beiden Gästen, Wiltrud und Melanie Thies!

Schulleiter Oliver Pape, Autorin Wiltrud Thies und die Konrektorin Dr. Petra Vogel-Deutsch
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Christian-Andersen-Schule